Die getarnte Impferpressung

02.05.2021
Die Verschw├Ârungstheoretiker und anderen Schwurbler haben es schon lange gewusst, deshalb werden sie ja auch so genannt, ­čĄ¬, doch so lustig ist die ganze Sache allerdings nicht! Jetzt sind wir mit den Vulnerablen seit ├╝ber einem Jahr mit den ├╝berzogenen Massnahmen solidarisch, sind brav Zuhause geblieben, tragen ├╝berall die tollen Masken, halten Abstand, l├╝ften dauernd unsere Innenr├Ąume, glaubten zwar, dass das auch nichts n├╝tzt, glaubten auch nicht wirklich, dass die Impfung freiwillig bliebe, doch die Unverfrohrenheit, mit der gewisse Exponnenten zu Tat schreiten, sollte auch den Corona-J├╝ngern zu denken geben!! Viele Ungeimpfte, sehen ihre k├╝nftigen Freizeitaktivit├Ąten den "Bach runter gehen", wenn sie sich nicht bald m├Âglichst den Stoff verabreichen lassen werden, nat├╝rlich immer noch freiwillig, aber eben, wenn die Solidarit├Ąt nur auf die eine Seite gilt oder gelten soll, dann wird auf die andere Seite die Impfung zum unausweichlichen Zwang, Ferien, Kino, Konzerte etc. nur f├╝r Geimpfte ist eine abscheuliche Vorstellung, die jegliche Solidarit├Ąt genau von denjenigen, die letztere immer so hoch loben, auf's ├äusserste vermissen l├Ąsst ­čĄČ­čĄČ. Zu hoffen, dass die Mehrheit sich nicht impfen l├Ąsst, ist geradezu naiv, zu hoffen dass sich ein ethischer Rat kritisch zu geplanten "Privilegien" ├Ąussern wird auch, trotzdem wird sich der Paul f├╝r etwas, das ihn nur mit der geringsten Wahrscheinlichkeit dahinraffen wird, er aber mit der gr├Âssten Wahrscheinlichkeit nicht einmal bemerken wird nicht impfen lassen!!!!!