Alltag im Bootsleben

Nun, bis Pagny-sur-Meuse war es schon eine ziemliche Herausforderung, der Kanal nur mäßig gefüllt mit Wasser, dafür aber voll mit Grünpflanzen, ein Bief (Kanalabschnitt) mit so wenig Wasser, dass wir kaum noch mehr als 4 km/h erreichten, am Ziel ein halbvoller Wasserfilter, doch der Steg in Pagny mit Schatten erfüllte unsere Herzen mit Freude 💝😍....

Am Sonntag ruht das arbeitende Volk, nicht so die Mannschaft der Sina, nach drei schönen Tagen in Hesse, wollen wir heute und dieses Jahr auch wieder einmal bei schönstem Wetter etwas weiterfahren. Den Étang de Condrexange konnten wir auf unserem Weg nach Strassbourg leider nicht sehen, da er etwa 4 Meter höher liegt als der dem See entlang...

Heute morgen haben wir den Abflug etwas verschlafen, dabei standen eine Schleusentreppe und viele weitere Schleusen ins Haus 😉. Schon seltsam, da fahren wir eine Schleuse nach der anderen ohne Probleme, dann taucht ein VNF-Mensch auf, fragt uns, wohin die Reise geht, was er in etwa auch beantwortet kriegt und kaum ist er verschwunden, funktioniert...

Heute vor vier Jahren sind wir losgezogen, haben unser Haus in Zürich losgelassen, sprich verkauft, sind mit unserem Hab und Gut nach Corre gefahren und haben dort Sina erobert, also Zeit für ein paar rückblickenden Gedanken 😍💝.
Loslassen ist wohl das Zauberwort und der Glauben, dass es so kommt, wie es kommen muss 😉. Wir bereuen nichts und der...

Die grosse Reise von Capestang nach Auxonne hat uns ziemlich geschafft! Eine freiwillige Pause war dringendst angezeigt, Lücken-Lockdown hin oder her 😉. Das Office de Tourisme hat sich, obwohl aus bekannten Gründen auch für Touristen geschlossen, die es jetzt gerade eigentlich gar nicht mehr gibt, von seiner besten Seite gezeigt, ein großes...

Viele Menschen in unserem Bekanntenkreis glauben, dass die Bea und der Paul ihr Bootsleben nur gewählt haben, damit sie den harten Wintern in der Schweiz entkommen konnten, Kommentaren wie: "Im Süden sind die Winter milder." und ähnlichen, muss heute entgegengesetzt werden, dass, wenn auch zum ersten Mal in der bald vierjährigen "Sina-Zeit", die...

Pfarrer Paul von und zu Sina freut sich mit seiner Internet-Predigt, Dich lieber Leser vor einer möglichen Ansteckung in einem Weihnachtsgottesdienst bewahren zu können 😉, die Du Dir jetzt bei Bedarf jeden Tag zu Gemüte führen darfst:

Wir haben uns entschieden, den Winter im warmen Süden zu verbringen. Die Risikoanalyse hat klar ergeben, dass das gewichtete Wohlfühlen multipliziert mit dem Risiko der gewichteten Annehmlichkeiten wegen Coronamassnahmen im Süden des Landes grösser ist als im Norden von Frankreich 🤣🤣🤣.
Also nichts wie los, äh, Leinen los! Die Wetterprognose für...

Die Warterei hat nach über drei Wochen ein Ende genommen, uff was sind wir froh!! 😍😊 Vier neue Batterien auf Garantie ist sehr grosszügig vom Hersteller. Bei der Montage allerdings, da gab's noch ein Problem, zwei Massekabel erzeugten, wenn sie sich berührten 50 Volt Spannung, also eine Serie von zwei 24-Volt Batterie-Paketen. Ist das normal?...

Wir warten nunmehr schon über zwei Wochen hier in Auxonne auf unsere neuen Batterien 🙄. Immerhin wissen wir bereits, dass der Hersteller die Garantie auf alle vier gewährt 😎😍 und dass die neuen nach Narbonne geliefert werden. Dort sollten sie bereits am Montag eingetroffen sein, also vor zwei Tagen und dann umgehend 🤣 nach St.-Jean-de-Losne...

Auf unseren täglichen Wanderungen um Capestang (max. 1km vom Wohnort entfernt😂) sehen wir, dass die Natur dem Frühling entgegen zwitschert. Da kommen wir schnell zu Einsicht, die Tiere und die Pflanzen würden uns wohl kaum vermissen. Im obigen Video kannst du den Vogelstimmen lauschen und die Pflanzenwelt bestaunen. Lass dich zwei Minuten...

Die Kehrseite

13.03.2020

Nachdem Sina vor 10 Tagen wieder eingewassert worden ist und wir die Rückfahrt gut überstanden hat, sind wir wieder voll im Alltag 😎😍.

Der Paul und die Neandertaler von Capestang. Capestang ist schon ziemlich provinziell, aber leben lässt es sich auch da ganz gut...