Neu!!!! Neu!!!! Alle Blogeinträge sortiert nach Flüssen, Kanälen und Seen, die wir bisher befahren haben im Menüpunkt Flüsse, Kanäle und Seen 😎, auch mit Bildern vor 2020

Die neusten Beiträge im Überblick

Canal du Midi

31.01.2023

Der Kanal du Midi gleicht im Sommer einer Autobahn, wir verzichten deshalb gerne zu dieser Jahreszeit auf unsere Präsenz. Seine Besonderheit liegt nicht nur in der schönen Landschaft, sondern vor allem in seinen ovalen Schleusen und den zum Teil sehr mürrischen (um nicht unhöflichen sagen zu müssen) Schleusenwärtern. Allerdings im Frühjahr,...

Etang de Thau

30.01.2023

Unser liebster See, bisher der einzige, den wir mit unserer Sina überquert haben, ist jedes Mal ein Abenteuer. Von Agde fährst du auf den See hinaus, die Baken sind ca. 2 Kilometer auseinander, so dass man die nächsten kaum erkennen kann, trotzdem wird von dir gefordert, dass du dich in einer Fahrrinne bewegen sollst 😲, damit du die dortigen...

Von St. Jean-de-Losne an der Saône führt der Canal de Bourgogne zuerst nach Dijon, dann nach Montbard und Migennes auf die Yonne. Ein traumhaft schöner Kanal, den wir gerne wieder einmal befahren werden.

Nach dem Etang de Thau beginnt der Salzwasserkanal und führt entlang der Küste Südfrankreichs nach St. Gilles in die Petite Rhône. Diese Ebene ist ein Flamingo und Hasen Paradies. In den letzten Jahren hat der VNF vermehrt Anlegestellen weit ab von den lärmigen Städten entlang des Kanals gebaut, ein grosses Dankeschön!!. Da der Kanal durch...

Rhône

28.01.2023

Le Rhône der scheinbar schier unbefahrbare wilde Fluss, viele Freizeitschiffer fürchten sich vor ihm, dabei ist er meist ganz harmlos, wenn er nicht wegen viel Wasser ziemlich viel Strömung aufweist. Wir sind schon je fünf Mal schadlos hoch und runter gefahren und einmal hochgefahren und wegen Niedrigwasser auf einen Felsen gefahren 😉, also etwas...

Saône

28.01.2023

La Saône schlängelt sich schiffbar, lieblich sanft, von Corre bis nach Lyon und mündet da in die Rhône. Von Lyon kommend kann man in Fleurville auf einem kurzen Kanalabschnitt nach Pont-de-Veaux gelangen. Die nächste Abzweigung folgt kurz danach in la Truchère, wo man die Seille bis nach Louhans hochfahren kann. Nach Chalon-sur-Saône besteht die...

Etwas oberhalb von St. Jean-de-Losne kann man die Saône verlassen und über den Canal du Rhône au Rhin den Rhein erreichen. Der Kanal führt durch eine hügelige abwechslungsreiche Gegend, einmal als Kanal, dann wieder auf dem Doubs. Der felsige Untergrund im Flussbett erfordert grosse Aufmerksamkeit vom Steuermann/-frau, meist führt die Wasserstrasse...

Flussaufwärts kann man von der Saône nach Châlon-sur-Saône links in den Canal du Centre abbiegen und in Richtung Paris fahren. Eine elf Meter hohe Schleuse erwartet einen, als Einstieg in den Kanal, der dann in Digoin in den Canal latéral à la Loire mündet.

Vom Canal du Centre kommt man in Digoin in den Canal latéral à la Loire, das ist uns nur aufgefallen, weil sich in der Flusskarte der Kanal plötzlich anders nennt. In Decize kann man rechts in den Canal de Nivernais abzweigen oder weiter Richtung Briare fahren. Dort kommt man über die imposante Flussbrücke direkt in den Canal de Briare.

Über die imposante Kanalbrücke gelangt man nach Briare, wer hier verweilen will, sollte noch etwas weiter fahren und dann die Abzweigung zum Hafen an der Loire nehmen. Dieser traumhaft schöne Kanal geht dann in Montargis in den Canal du Loing über.

Canal du Loing

23.01.2023

Von Montargis bis St. Mammès führt uns der Canal du Loing durch eine liebliche Landschaft. In St. Mammès wartet dann die Seine, wo flussabwärts Paris wartet oder flussaufwärts Montereau. Dort kann man noch ein wenig die Petite Seine hochfahren oder aber die Yonne hochfahren.

Der Canal du Nivernais führt von Decize (Canal latéral à la Loire) nach Auxerre auf die Yonne. Er wird meist als die schönere Variante auf dem Weg nach Paris beschrieben. Die Schleusen werden manuell von sehr freundlichen Schleusenwärtern betrieben.

Seine

22.01.2023

Die Petite Seine kann man gut bis Bray-sur-Seine hochfahren, dort gibt es einen sehr schattigen und ruhigen Anleger, den wir bestens empfehlen können. In Montereau kann man die Yonne hoch und anschliessend in den Canal de Nivernais oder in den Canal de Bourgogne, welcher nach St. Jean de Losne auf die Saône führt. In St. Mammès zweigt der Canal...

Yonne

21.01.2023

Von Seine kommend, kann man in Montereau auf die Yonne abzweigen, die dann oberhalb von Auxerre zum Kanal du Nivernais wird, welcher bis nach Decize auf den Canal latéral à la Loire führt. Auf der Yonne haben die meisten Schleusen keine senkrechten, sondern sanft geneigte Seitenwände, bei zwei oder drei gibt es dann nicht einmal einen Schwimmponton...

Marne

20.01.2023

Die Marne fliesst in Alfortville, also mitten in Paris, in die Seine, ein ruhiger Fluss, der die Champagne mit ihren vielen Reben durchquert. Neben der Saône wohl der weitaus schönste Fluss Frankreichs. Flussaufwärts ist sie schiffbar bis Epernay, kurz vorher beginnt der Canal latéral à la Marne, der dem Freizeitschiffer in Condé sur Marne alle...

Oise

19.01.2023

In Conflans-St. Honorine mündet die Oise in die Seine, flussaufwärts ist sie bis Janville befahrbar. Dort zweigt der Canal latéral à l'Oise und die Aisne ab, es stehen dem Freizeitschiffer alle Wege nach Holland, Belgien, Deutschland oder innerhalb Frankreichs offen. Als wir 2017 die Oise hochfuhren, gab es leider nur wenige Anlegemöglichkeiten.

Aisne

18.01.2023

Von der Oise kommt man direkt in Aisne, in Compiegne, der Stadt der "Könige" gibt es einen schönen Hafen. Flussaufwärts beginnt ab Celles der Canal latéral à l'Aisne. Der Fluss ist lieblich zu befahren und liegt in einer wunderschönen Landschaft. 2017 kamen wir nach 14 langen Tagen voll motiviert auf die Aisne, das Fernbedienungskästchen mussten...

Der Canal latéral à l'Aisne führt von Celle über Bourg et Comin, wo sich eine Abzweigung in Canal de l'Oise à l'Aisne öffnet, nach Berry-au-Bac, wo man sich entscheiden muss, ob man weiter in den Canal des Ardennes (den haben wir noch nie befahren) oder in den Canal de l'Aisne à la Marne fahren will.

Der Kanal führt von Berry-au-Bac über Reims nach Condé-sur-Marne in den Canal latéral à la Marne. Die Stadt Reims ist sicher schön, die Anlegestelle aber eine Zumutung, man fühlt sich da wie ein Penner unter der Autobahnbrücke, zum Glück gibt es zehn Kilometer weiter einen schönen Hafen in Sillery...

Moselle

16.01.2023

Der Canal des Vosges führt in Maron in der Nähe von Nancy in die Moselle, welche in Koblenz in den Rhein fliesst.

Der Canal latéral à la Marne führt von der Marne ab Dizy über Condé-sur-Marne, wo man in den Canal de l'Aine à la Marne abzweigen kann, nach Vitry-le-François. Dort stehen dir dann der Canal entre Champagne et Bourgogne, welcher auf die Saône führt oder der Canal de la Marne au Rhin, welcher bis nach Strassbourg führt zur Auswahl.

Auf dem Canal entre Champagne et Bourgogne sind noch einige wenige Berufsschiffer mit ihren 40 Meter langen Peniches unterwegs, wer wild festmachen will, tut gut daran sich gut zu befestigen. Von Vitry-le-François bis nach Heuilley-sur-Saône sind 114 Schleusen und in Balesmes-sur-Marne ein ca. fünf Kilometer langer Tunnel zu bewältigen.

Von Vittry-le-François bis nach Strassbourg ermöglicht der Canal de la Marne au Rhin, dass man von Paris schnellst möglich auf den Rhein gelangen kann. In Demange-aux-Eaux muss man den fünf Kilometer langen Tunnel de Mauvage durchfahren. Kurz vor Toul kann man in den Vogesenkanal (Nordabschnitt) abzweigen. In Toul geht's dann auf die Moselle, die...

Von Richardménil in der Nähe von Nancy über Epinal führt der Canal des Vosges nach Corre, wo man auf die Saône gelangt. Da der Kanal im Sommer häufig zuwenig Wasser führt, ist es sinnvoll ihn anfangs Saison (April - Juni) zu befahren.

Vom Canal de la Marne au Rhin kann man in Gondrexange in den Canal des Houillères de la Sarre einbiegen und in Sarreguemines auf die Saar nach Saarbrücken und von da weiter nach Koblenz und auf den Rhein gelangen.

Die vergangenen Tage waren von viel Wolken geprägt, die trübe Stimmung draussen hat sich auch auf den Paul übertragen, zumindest was seine Aktivitäten auf dieser Homepage betrafen. Seit drei Jahren hat er sich manchmal täglich, manchmal wöchentlich den Kopf leergeschrieben und plötzlich wollte sich letzterer nicht mehr füllen, also musste diese...

Bisher...

01.01.2023

Mantoche wurde 2019 zu unserem Lieblingsplatz. In der grossen Hitze lagen wir im Schatten eines schönen Baumes und wenn's uns zu heiss wurde, nahmen wir ein kühles Bad in der Saône.

Weil es heute Morgen so ziemlich kalt war, hatte der Paul wenig Lust auf Achtern zu frieren und da der Kanal zur Zeit nicht so stark befahren wird, wäre das doch eine gute Gelegenheit sich nach bald sechs Jahren Sina-Fahren einmal mit dem Innensteuerstand anzuwärmen. Bisher hatte der Paul tunlichst die Finger davon gelassen, denn das fühlt sich...

Gestern Abend hat der Paul die Heizung abgestellt und siehe da, heute Morgen ging es unseren Batterien wesentlich besser 😉, richtig kalt wurde es in der Nacht allerdings nicht, die Temperaturen fielen nicht unter 10° und so war es für die Mannschaft in den Morgenstunden zwar kühl, aber das wärmende Bettchen liess das gerne vergessen. Obwohl...