Die Pandemie-Leugner von le Somail

Jetzt sind wir eine Woche in Le Somail, die Stimmung trotz des schönen Wetters und dem genialen Schattenplatz etwas Corona verseucht 😉.

Wir wüssten ja nur zu gerne, wenn wir wirklich losfahren dürften, die Informationen träufeln nur sehr spärlich. So kam für uns die Nachricht, dass wir ab dem 20. Mai auf unserem Kanalabschnitt in den beiden Bezirken Herault und Aude fahren dürfen, 3 Tage zu spät 🤣🤣. Wir gingen davon aus, dass, wenn man sich 100 km vom Wohnort entfernen darf, das auch für die Freizeitschiffer gilt 😉. Jetzt sind wir also richtige Corona-Verbrecher 😂. Wir hatten etwas opportunistisch den falschen Franzosen gefragt. Schön an der ganzen Sache ist, dass es keinen Franzosen interessierte 😉.
Nun wir "Pandemie Leugner" haben ja schon im März mit offiziellen Statistiken gezeigt, dass die Chause im Mai zu Ende geht und das auch ohne überzogene Massnahmen. Geglaubt hat uns Verschwörungstheoretikern natürlich niemand. Doch, die Franzosen wollen ab dem 29. Mai die Schleusen für die Freizeitschiffer wieder öffnen, hm, hoffen wir wenigstens. Das bringt allerdings nur etwas, wenn auch die 100 km Diatanzregel fällt 🤔. Das weiss allerdings noch keiner.
In der sauberen Schweiz haben sie grosse Mühe, noch ein Dutzend Corona-Fälle  aus dem Hut zu zaubern und Frankreich und Spanien haben die höchsten Verdoppelungszahlen, 😊, was stimmt da nicht? Ich sage es natürlich nicht, so dass du dein Köpfchen auch noch ein wenig anstrengen musst...
Sicher scheint aber, dass die Pandemie der Ökonomie weichen muss, letztere ist wohl der beste Impfstoff 🤣🤣🤣.
Der Sommer lässt die Temperaturen steigen und alle wollen sich draussen aufhalten, ins kühle Nass springen und sich des Lebens erfreuen, doch die WHO schläft nicht, hat sie doch schön wieder ein tolles Plakat entworfen 🤣, so geht Freude kaum. Meine Hoffnung liegt beim Alkohol, der ja von vielen gerne und reichlich "genossen" wird, wenn es dann noch sommerlich warm ist, werden schnell alle Regeln über Board geworfen 😂.