Le Somail

Eigentlich wollten wir dieses Jahr,  so wie letztes Jahr sehr früh die Rhône hoch. Es sah sehr gut aus mit den tiefen Wasserständen, wir waren in den Startlöchern, 😊.

Doch Monsieur le Président nagelte uns in Capestang fest. Wir konnten also zwei Monate üben, wie das Leben wäre, wenn wir nicht mehr fahren würden.
Dann kürzlich im Intermarché, Christoph, ein Schweizer, der auch hier in Capestang mit seinem Wohnwagen festsass, hatte zufällig gehört, wie ich mit Bea telefonierte, sprach mich an 😎. Bald sass er unter (gegenseitiger 😉) Missachtung der Distanzregeln auf unserer Sina. Wahrscheinlich hat sein Entscheid, sich zu dislozieren, auch uns den Rest gegeben 😂😎.
Da sich unser Kanalabschnitt auf knapp 60 Kilometer hinzieht und wir seit einer Woche wieder Bewegungsfreiheit im Radius von 100 km "geniessen", haben wir uns kurzerhand auf den Weg gemacht.  Aah, hat das gut getan!! 🙂
Natürlich kam es auch zu einem ersten Zwischenfall: Einer Fischerfamilie, die sich an unübersichtlich Stelle im Schatten niedergelassen und ihre Angelruten unbeaufsichtigt am Wasser gelassen hatte,  fuhren wir ungebremst in die weit in den Kanal gespannten Leinen, hei, war das ein Geglöckchen! Die dachten zuerst wohl auch, dass sie einen Schwarm Haifische an den Angeln hätten und kamen freudig angerannt 😂. Unsere Notbremsung hatte leider auch nicht die erhoffte Wirkung, die Haken hatten sich am Rumpf von Sina so verkeilt, dass auch Rückwärtsfahren nichts brachte und die Leinen abgeschnitten werden mussten. Sie nahmen's zum Glück gelassen (Was wir bei Fischern selten erleben) und so haben wir vielleicht einigen Fischen das Leben gerettet 😎😍.
In Le Somail haben wir einen Schattenplatz gefunden, der uns hilft,  die nächsten Tage bei sommerlichen Temperaturen um 30° gut zu überstehen 😊😍😎.
Und welch eine Sensation!!! Seit drei Jahren sind wir jetzt schon im ländlichen Frankreich unterwegs und noch nie haben wir ein Restaurant gesehen, das vegetarische bzw. vegane Gericht anbietet, doch heute haben wir eines entdeckt 😎, leider ist es wegen Corona noch geschlossen. Also, sobald auch hier die Restaurants wieder öffen, alle Veganer auf nach Somail!