Letzte Äusserungen zur Pseudo-Pandemie??

Noch ein letztes Mal möchte ich mich zur Pseudo-Pandemie äussern. Ihre Tage sind gezählt, wahrscheinlich unabhängig von den einschneidenden Massnahmen, die die verschiedenen Regierungen getroffen haben. Doch damit die Massnahmen vor der Bevölkerung gerechtfertigt werden können, müssen in den den nächsten Tagen die Neuansteckungen zurückgehen, da man ja sonst unglaubwürdig würde, 😂.

Das wir "westlichen" Menschen derart gigantische Summen aufwenden können, wenn bei uns bis jetzt vielleicht 25'000 Menschenleben zu beklagen sind, stimmt mich sehr nachdenklich! Kein Wort, kein Mitgefühl mit all den Menschen, die verhungern oder langjährigen Kriegen zum Opfer fallen.

Dass wir alle brav Zuhause bleiben, natürlich nur unter Androhung von staatlicher Gewalt (hier in Frankreich wird mit 6 Monaten Gefängnis gedroht), macht in erster Linie einfach nur ohnmächtig (und alles was ohnmächtig macht ist Gewalt!!). Das lässt einen erahnen, wie es Menschen ergeht und ergangen ist, wenn sie merk(t)en, dass sich grosse Kriege anbahn(t)en.