Staatliche Repression und Panikverbreitung

Wie schon weiter unten erwähnt, läuft physisch mehr oder weniger alles wie bisher, doch die staatliche Repression wird psychisch immer spürbarer. Am Anfang durften wir uns noch zwei Kilometer vom Boot wegbegeben, seit gestern ist der Radius auf einen Kilometer beschränkt. Zusätzlich müssen wir auf unserer Attestation auch die Zeit angeben, wann wir unser Zuhause verlassen haben, damit besser kontrolliert werden kann, ob wir gar heimlich länger draussen bleiben. Sportliche Aktivitäten dürfen nur einmal am Tag und alleine stattfinden!

Das macht nun wirklich nicht froh. Deshalb verbringe ich viel Zeit mit meinen Gedanken zum aktuellen (Nicht-)Geschehen. Ich glaube, da wird eine Panik verbreitet, die es in sich hat. Alle haben wir Angst vor Corona, aber was ist mit der Wirtschaft, die wir gerade aktiv gegen die Mauer fahren?

Das komplette Video mit Ernst Wolff findest du unter: "Corona, der Zusammenbruch des Systems"

Das Video mit der Ärztin kann ich dir über WhatsApp und das mit der beredten jungen Deutschen kann ich dir über den Messenger zukommen lassen...