Steigen die "Zahlen" wegen dem Maskentragen?

Viele Menschen können oder wollen nicht glauben, dass am grossen Corona Gesäusel etwas nicht stimmen kann 😫. Da müht sich der Paul ab, mit offiziellen Informationen und Statistiken zu zeigen, dass die ganze Chause so wild nicht sein kann, doch bei den Corona Gläubigen schaltet leider kein Lämpchen um, denken die etwa nur, dass der Paul alles frei erfindet oder sonst wirr im Kopf sei??? Die grossen Medien haben offensichtlich ganze Arbeit geleistet!!
Doch der Paul gibt noch nicht auf 😎😍😊, er fragt sich seit geraumer Zeit, was in seinem wunderschönen Gastland (Frankreich) so anders läuft als im deutschsprachigen Raum . Da sind zwei Themen besonders auffällig:
Zum einen sind das die "Fallzahlen" in Kombination mit dem Maskentragen und zum anderen die Befolgung der behördlichen Auflagen.
Die Franzosen seien nicht so diszipliniert wie z.B. die Deutschen, also das behaupten zumindest einige Ureinwohner in diesem Land 😉. Ahaa, also brav im Supermarkt mit Maske im Gesicht einkaufen, aber anderswo den staatlichen Organen (Hier wird Monsieur le Président aus Rücksicht auf Familienmitglieder des Autors nicht explizit oder explizit nicht genannt 😂) den Stinkefinger zu zeigen. Klar, wenn drastische Bussen (135, 1500, 3750  Euro  und bis zu 6 Monaten Gefängnis) drohen, dann lebt es sich einfacher und wahrscheinlich auch (finanziell) glücklicher, wenn man sich vordergründig an die Auflagen hält 😋. Aber was tun sie denn hier so Subversives die lieben Leutchen?? Saufen sie zu viel Wein und liegen sich dann dauernd in den Armen??
Spannender ist wohl das erste Thema, denn Monsieur le Président hat auf den 20. Juli die Maskenpflicht in allen öffentlich zugänglichen Räumen eingeführt. Um das selbige Datum dümpelte das französische Infektionsgeschehen so gemütlich vor sich hin, dass mit 2 Gramm Hirn nicht auszumachen war, wieso jetzt plötzlich wieder alles anders sein sollte 😫. Wenn der Paul jetzt behaupten würde, dass genau wegen dem Maskentragen die Fallzahlen emporschnellen, was statistisch so aussieht, dann ist das genauso hirnrissig wie wenn in Deutschland und anderswo behauptet wird,  dass wegen dem Lockdown die Fallzahlen zurückgegangen seien (Das ZDF berichtet, dass schon 3 Tage vor dem Lockdown der R-Wert unter 1 gefallen war). Beginnt ein Licht zu Leuchten?? Nee?? Macht nix 😂.
Allerdings ist es schon sehr auffällig, dass trotz der strengen Massnahmen die Infektionsrate auf über 4% klettert (in Deutschland liegt sie bei 0.8%). Dürfen wir jetzt behaupten, dass die Masken nichts nützen?  Oder liegt es daran, dass wie von offiziellen Stellen schon bemerkt, dass sich die Menschen nicht im Supermarkt anstecken?? Wieso sollen wir dann genau dort Masken tragen? Wieso sinken die Zahlen ab dem 4. August nicht wieder?? Das müssten sie doch, wenn wir uns so brav verhalten!!
Immerhin wird in Frankreich auch nicht mehr gestorben als in anderen Ländern (siehe Fotogalerie).